eulige Oktoberchallenge – mein Buchgewinn

Text: Buchgewinn

Ich hatte Euch ja schon von der Challenge bei Instagram erzählt, die die Berlinerbucheule aka Maggie durchgeführt hat und bei der es ein Buch zu gewinnen gab.

Den Beitrag könnt Ihr hier nachlesen.

Selbstverständlich nehme ich bei solchen Aktionen nicht nur teil, weil es etwas zu gewinnen gibt, sondern auch, weil der Spaß an der Sache im Vordergrund steht.

Aber trotzdem habe ich mich total gefreut, als Maggie mich ausgelost hat und ich ihr drei Bücher zur Auswahl nennen konnte, aus der sie mir dann eines der Bücher geschickt hat.

Dieses eine Buch möchte ich Euch heute vorstellen.

Meine Auswahl:

  • Und dann kam die Liebe von Clara Simon
  • Bilder aus England und Schottland von Theodor Fontane
  • Der Zorn des Meeres von Bram Stoker

Es ist mir sehr schwer gefallen, mich überhaupt für drei Bücher zu entscheiden, bzw. mich auf drei zu beschränken. Die Liste hätte noch viel länger sein können.

Mein Buchgewinn:

Und dann hat Maggie die Entscheidung für mich gefällt – vielen Dank dafür! – und mir dieses Buch von meiner Liste zugeschickt:

Buchgewinn euligeOktoberchallenge:
Ein Buch mit Goodies: eine Tüte Weingummi, ein Päckchen Taschentücher, eine Postkarte und ein Button
Link zum Verlag

Ich habe mich auch sehr über die Goodies in dem Päckchen gefreut, besonders über den Button von der Berliner Bucheule! Er wohnt jetzt bereits an meinem Lieblingsrucksack.

Infos:

  • Original: The Watter’s Mou’
  • Taschenbuch
  • 176 Seiten
  • ISBN: 978-3-0369-6127-9
  • 9. September 2021

Worum geht es in dem Buch?

Klappentext:

Maggie lebt an der schottischen Küste, eine unwirtliche Gegend der schroffen Felsen und des brausenden Meeres, aber auch der atemberaubenden Schönheit. Als ihr Verlobter William, Bootsführer der Küstenwache, von der Ankunft von Schmuggelware erfährt, steht sie vor einem Dilemma: Ausgerechnet ihr hoch verschuldeter Vater ist in dieses Verbrechen verwickelt, und seine Festnahme hätte schreckliche Folgen. In einer stürmischen Nacht wagt Maggi, hin- und hergerissen zwischen ihrer Liebe zu William und der zu ihrem Vater, einen gefährlichen Versuch, um beide zu schützen.

Buchgewinn euligeOktoberchallenge:
eine beschriftete Postkarte und der Klappentext auf dem Buch
Und wie passend ist es bitte, dass die Protagonistin Maggie heißt!

Meine Meinung zum Buch:

Das Buch hat auch nicht lange auf meinem SuB gelegen. Ich habe es bereits gelesen. Da ich gerade den Roman über Mary Shelley gelesen hatte, wollte ich direkt wieder in diese Welt eintauchen.

Der Schreibstil ist sehr gut lesbar, trotz des schon hohen Alters der Geschichte. Die hat mich sofort in ihren Bann gezogen. Die Handlung fliegt nur so dahin, als würde der Sturm sie voran treiben. Das Buch ist atmosphärisch, spannend, unglaublich fesselnd und berührend.

Die Heldin der Geschichte ist eine unfassbar tapfere und starke Frau, die keine Gefahr für ihre Familie scheut und für ihre große Liebe alles riskiert.

Wenn Euch dies noch nicht dazu bringt, das Buch zu lesen, dann vielleicht der Handlungsort, ein Fischerdorf an der sturmumtosten schottischen Küste, die Bram Stoker mehrmals besucht hat und die ihn sehr zu seinen Geschichten inspirierte. Das Schloss, das er dort besuchte, hat ihn auch zu Draculas Schloss inspiriert.

Diese und weitere interessante Informationen erfährt man im Nachwort.

Ich kann diese Lektüre nur empfehlen!

Buchgewinn euligeOktoberchallenge, maritim dekoriert.
Buchgewinn euligeOktoberchallenge, maritim dekoriert. Klappentext ist zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert