Kategorien
Allgemein

Neuerscheinungen im Februar

Heute stelle ich Euch einige Neuerscheinungen aus dem Knesebeck Verlag vor.

Heute möchte ich Euch einige Kinderbücher vorstellen, die ganz neu im Knesebeck Verlag erscheinen.

Frédéric Clément
(Illustrator/in und Autor/in)
Fabelhaft getarnt
Tarnung im Tierreich
gebunden, 40 Seiten
aus dem Französischen von Sarah
Pasquay
Preis € 15,00 [D] € 15,40 [A]
ISBN 978-3-95728-306-1
Ab 6 Jahren

Über das Buch:

Um sich vor Fressfeinden zu schützen oder beim Jagen erfolgreich zu sein,
hat die Natur einige Pflanzen und Tiere mit der besonderen Fähigkeit ausgestattet, mit der Landschaft zu verschmelzen und ihre Umgebung perfekt zu imitieren.
Zum Beispiel den Schneehasen, der sich mit seinem Fell an Winter und Sommer anpasst, oder die Stabschrecke, die kleinen Ästen zum Verwechseln ähnlich sieht.
Am Meeresgrund hat die Seezunge die gleiche Farbe wie der Sand.

Begleitet von seinen wunderschönen Illustrationen und in poetischen Texten stellt der Künstler und Autor Frédéric Clément elf besondere Lebewesen vor, die wahre Meister in der Kunst der Tarnung sind.

Über den Autor:

Frédéric Clément ist Künstler und hat bereits zahlreiche Bilderbücher veröffentlicht.
Dafür hat er u. a. den Preis der Biennale in Bratislava bekommen und wurde von der
Kinderbuchmesse in Bologna ausgezeichnet. Er lebt in Paris.
Bei Knesebeck ist von ihm außerdem lieferbar:
„Verführungskünstler“ (2018).

Owen Davey
Fantastische Frösche
Alles über Ochsenfrosch,
Erdkröte, Pfeilgiftfrosch und Co.
Gebunden, 40 Seiten,
durchgehend farbig illustriert
aus dem Englischen von Susanne SchmidtWussow
Preis € 15,- [D] 15,40 [A]
ISBN 978-3-95728-339-9
Erscheinungstermin 21. Februar 2020
Ab 6 Jahren
Weitere Informationen unter:
www.owendavey.com
Instagram: @owendaveydraws
Twitter: @owendaveydraws

Über das Buch:

Über 4.000 verschiedene Arten von Froschlurchen – also Frösche, Kröten und Unken – gibt es auf der Welt, die über unglaubliche Eigenschaften verfügen. Von Goliathfröschen, die so groß werden wie ein kleiner
Hund, über Ochsenfrösche, die wie Rinder klingen und dafür nicht einmal den Mund aufmachen müssen, bis zu den unzähligen bunten Pfeilgiftfröschen, deren Hautsekret von Menschen bei der Jagd verwendet wird.
Und manche Arten haben sogar Haare.

Dieses brillant illustrierte Buch zeigt alles, was es über die erstaunlich
vielfältigen Amphibien zu wissen gibt.

Über den Autor:

Owen Davey ist freiberuflicher Grafiker und Illustrator in
Leicester, Großbritannien. Seine Bilderbücher wurden weltweit
veröffentlicht. Zu seinen Kunden zählen die New York Times,
Microsoft und Orange.

Sein Sachbuch Die Affenbande (2016) wurde er mit dem Emys-Sachbuchpreis und dem Luchs des Monats der ZEIT ausgezeichnet. Zuletzt erschienen von ihm Wilde Katzen (2018) und Die große Käferparade (2019).

Florence Guiraud
(Illustrator/in und Autor/in)
Was guckst du denn so?
Kurioses aus der Welt
der Säugetiere
gebunden, 80 Seiten
aus dem Französischen von Susanne
Schmidt-Wussow
Preis € 24,00 [D] € 24,70 [A]
ISBN 978-3-95728-357-3
Ab 6 Jahren

Über das Buch:

Im Stil einer großformatigen naturwissenschaftlichen Enzyklopädie vergangener Zeiten zeigt dieses Sachbuch kleinen Naturforschern die kuriosesten und schrulligsten Eigenheiten der Lebewesen.

In großen humorvollen Bildtafeln und kurzen Texten führt das Buch durch die Welt der Primaten, Insektenfresser, Raubtiere, Nagetiere und
der Meeressäuger.

Von aberwitzigen Hörnern und Geweihen über die Spuckerfolge von Kamelen und Lamas bis zu gestreiften Okapipopos wird die Welt der Säugetiere von vorne bis hinten beleuchtet und lässt kleine und große
Leser gleichermaßen staunen und schmunzeln.

Über die Autorin:

Florence Guiraud hat in Toulouse und Paris Kunst studiert.
Danach hat sie mehrere Jahre in der Werbebranche und für die Presse gearbeitet. Ihr Arbeitsschwerpunkt, die Naturillustration, führte schließlich zu Illustrationsaufträgen großer Verlage für Sachbücher.

Der Kontakt zu Kindern liegt ihr besonders am Herzen, sodass sie neben ihrer Arbeit als Illustratorin regelmäßig Workshops in Schulen gibt.

Bei Knesebeck erschien zuletzt ihr Titel „Wie siehst du denn aus? Kurioses aus der Tierwelt“ (2018).

Eliza Piotrowska (Text),
Asia Gwis (Illustration)
Eier
Eine runde Sache. Kurioses von
Kolibri bis Kolumbus
Gebunden, 96 Seiten,
durchgehend farbig illustriert
aus dem Polnischen von Thomas Weiler
Preis € 24,- [D] 24,70 [A]
ISBN 978-3-95728-289-7
Erscheinungstermin 21. Februar 2020
Ab 8 Jahren
Die Illustratorin im Netz:
http://kavkadesign.com/

Über das Buch:

Was war zuerst da, das Huhn oder das Ei?
Eigentlich klar – das Ei. Denn Eier gab es schon, da war an Hühner noch gar nicht zu denken. Schon Dinosaurier legten Eier, Fische und Frösche tun es und Vögel natürlich auch.

Wir finden sie in Nestern, Taschen und Mägen, auf Gemälden, in Redewendungen und in Geschichten. Zum Beispiel haben die alten Römer
gedacht, die Erde sei aus einem Ei geschlüpft!

Von diesen und vielen weiteren kuriosen Legenden sowie Fakten rund ums Ei erzählt dieses witzig illustrierte Sachbuch auf ulkige und informative Weise.

Ein paar Rezepte und Versuchsanleitungen gibt es inklusive, so wird daraus eine runde Sache!

Über die Autorin und Illustratorin:

Eliza Piotrowska ist Autorin und Illustratorin von Kinderbüchern, illustrierten Stadtführern und anderen Lehrbüchern. Außerdem ist sie Übersetzerin für das Italienische und Kunstkritikerin.

Schon in der Grundschule war sie für ihr Schreibtalent bekannt, später wurde sie Herausgeberin wichtiger Kinder- und Jugendzeitschriften. An den Universitäten von Posen und Rom absolvierte sie ein Studium der Kunstgeschichte. Schon früh gewann sie bundesweite Literatur- und Kunstwettbewerbe und gründete am Nationalmuseum in Posen die preisgekrönte Bildungsinitiative Kinderakademie. Sie liebt es zu reisen
und lebt heute in Brasilien.

Asia Gwis ist Grafikdesignerin, Illustratorin und Bloggerin. Sie hat eine alte Schule in der Nähe von Warschau umgebaut und lebt dort mit ihrem Mann und vier Katzen. Bei Knesebeck erschien bereits das von ihr prächtig illustrierte Sachbuch „Pilze” (2019).

Besonders das letzte Buch interessiert mich. Ich werde darüber definitiv noch eingehend berichten.

Die Reihenfolge ist nicht willkürlich oder nach Geschlecht gewählt. Ich liste die Bücher einfach alphabetisch nach den Nachnamen der Autor*innen auf. So sind zufällig die Autoren die erstgenannten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.