Hier werde ich in loser Folge Träume notieren, die mir im Gedächtnis geblieben sind.

# 1: 02.07.2019, morgens

Ich habe geträumt, dass ich auf dem Weg zu einem Ärzte-Konzert per Anhalter fahren musste.

Ein DHL-Transporter hielt an und ließ mich und noch eine Frau mit ihrer Tochter hinten auf der Ladefläche mitfahren.

Da saßen bereits BFR und wir fuhren nun gemeinsam zum Veranstaltungsort!

Es war eine lustige Fahrt, nachdem ich meine Scheu überwunden hatte. Vor allem Bela und Rod waren sehr freundlich. Farin wirkte, wie immer, etwas abwesend und unnahbar. (Ich glaube, er telefonierte die meiste Zeit.)

Am Veranstaltungsort angekommen, stiegen wir vor den wartenden Fans und der Presse aus. Das war schon irgendwie cool mit den Ärzten zusammen vorzufahren. Aber sie verschwanden schnell nach innen, der DHL-Fahrer wünschte noch viel Spaß und fuhr dann weiter zum nächsten Kunden. (Weird.)

In der nicht sehr großen Halle traf ich auf meine Freunde, die mich erst mal ausquetschten, wie es denn zu der illustren Reisebegleitung gekommen war.

Merkwürdigerweise waren Claudia und Matze dabei, die ja eher keine Ärzte-Fans sind. (Ich untertreibe wohl.).

Als die Ärzte auftraten, durfte ich in einem abgesperrten Bereich an der Theke stehen und hab natürlich meine Freunde da hin mitgenommen.

Aber danach wird der Traum etwas verschwommen.

Ich weiß noch, dass die Ärzte komischerweise hauptsächlich englische Lieder sangen. Das liegt aber auch daran, dass ich eigentlich schon vom Radio geweckt werden sollte, dass fröhlich dudelte, so dass ich die Musik in meinen Traum einbaute. X-D

# : 07.07.2019

Ich kann mich bei diesem Traum nicht mehr an viel erinnern, nur noch, dass ich mit Freunden und Familie irgendeine Unternehmung geplant hatte und wir aufbrechen wollten, ich aber nur noch schnell in sämtlichen Räumen staubsaugen wollte.

Ein wirrer Traum. Der Rest ist in Vergessenheit geraten, oder wie ich mich jemandem gegenüber ausdrückte: Der Rest ist bereits in Traumland vergangen.

Menü schließen